radio mango thrissur online dating 917xfm online dating

Doch konnte die Truppe, die einst als Schülerband zusammenfand, auch den begehrten Freifahrtsschein fürs Halbfinale lösen? Der Gewinner räumt eine „Total Lokal“-Tour durch deutsche Städte, einen EP-Vertrag bei „Area Entertainment“ sowie einen „Jumpy“-Bandbus von Citrön ab. Die beiden Musiker aus Eimsbüttel („der musikalischste Stadtteil“) fanden mit 16 Jahren zusammen und sammelten in den letzten Jahren viel Erfahrung als Straßenmusiker. Deren Musik würde ich an einem Sonntag auf einer Autofahrt hören“, so „Jonah“-Sänger Angelo Mammone.

Mit Christian Steenken servierte er Singer-Songwriter-Pop, der begeisterte.

„Ich fand beide Bands super“, so Jury-Mitglied und Marketing-Expertin Michaela Schirrmann, „Chat-up Line bekam zwar die Publikums-Stimme, aber zusammen mit allen anderen Jurystimmen, lag ‚Jonah’ vorne.“ Kurz gesagt: Das Duo konnte sich mit knappen Vorsprung das Los für die nächste Runde sichern.

Dann ploppten die Kronenkorken – darauf ein schönes Bierchen! jede Band kann sowohl vor Ort „gevotet“ als auch auf Facebook “geliked“ und "geteilt" (während der Veranstaltung) werden. Am Ende werden das Voting und die Facebook Stimmen zusammengezählt und die Publikums-Stimme steht fest.

Professionelle Beratung, eine Plattenproduktion und ein Auftritt auf dem Hafengeburtstag – den Teilnehmern von „Hamburg rockt“, dem Newcomer-Wettbewerb von MOPO und „917xfm“, winkt die ganz große Bühne! Februar können sich Bands und Solokünstler aller Musikgenres bewerben und ihr Können unter Beweis stellen.

Es gilt schließlich, Hamburgs Ruf als Deutschlands Musikhauptstadt zu untermauern: Nicht mal in Berlin stoßen Musik-Fans auf eine so vielfältige Szene, an Alster und Elbe sind Stars und Größen wie Jan Delay, Udo Lindenberg und Tocotronic zu Hause.

Nun darf auch der musikalische Nachwuchs beweisen, dass er es drauf hat.

Aus allen Bewerbungen wählt die Fachjury (unter anderen die Musiker Anna Depenbusch, Neil Hickethier und Ashley Hicklin sowie Produzent Frank Otto) 16 Bands aus, die in der Vorrunde auf der Studiobühne von „917xfm“ live gegeneinander antreten.

„917xfm“-Hörer und MOPO-Leser können daraufhin in den kommenden zwei Tagen ihren Favoriten wählen.

Die nächste Runde des Band-Wettbewerbs „Hamburg rockt“ steht vor der Tür: Noch bis zum 10.

Februar können sich junge Bands bewerben – es winkt ein Plattenvertrag bei Ferryhouse Productions und professionelle Betreuung.

Jetzt wird es ernst – „Hamburg rockt“ startet ins Halbfinale. Doch nun hieß es erstmal für die letzten zwei Bands um den Einzug zu kämpfen.

Denn nur, wer sich beim Live-Duell von Hamburg großem Musikwettbewerb qualifizierte, hat die Möglichkeit vor großem Publikum zu spielen.

Beim vierten Battle traten zwei Bands an, die soundtechnisch wie Pfeffer und Salz waren – sich aber in Sachen Professionalität und Charme die Klinke reichen konnten.